Beständig. Sichtbar. Leidenschaftlich.
Beständig. Sichtbar. Leidenschaftlich.

Über uns

Unser Beratungsverständnis

BSL konzentriert sich als mittelständisches Unternehmen auf den Public Sector in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir kennen die Anforderungen und Herausforderungen des Public Sector – seit mehr als 25 Jahren!

Wir bieten ganzheitliche Beratungsleistung mit Mehrwert

Wir schaffen konkreten Nutzen mit klarem Mehrwert für unsere Kunden. Innovative, kundenspezifische Beratungs- und Dienstleistungen für den Public Sector und Non-Profit Organisationen werden komplett von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung angeboten.

Wir sind am
Puls der Zeit

Wir bieten unseren Kunden die optimale Kombination eines modernen Methoden-Sets und ausgewiesener Branchenkompetenz an.

Wir sind
flexibel

Flexibilität ist unser Alltag! Wir arbeiten über ganz Deutschland verteilt und sind stets vor Ort erreichbar, um unseren Kunden die bestmögliche Beratungsleistung zu bieten.

Wir sind
beständig

Wir sehen uns für den langfristigen Erfolg unserer Kunden verantwortlich. Eine vertrauensvolle Partnerschaft, die durch Engagement und menschliche Werte geprägt ist, bildet die Basis für den langjährigen Erfolg.

Wir sind
vielfältig

Die MitarbeiterInnen sind die Grundlage jeder Organisation. Ihre umfassende Einbindung während der Beratung und Umsetzung ist für uns selbstverständlich. Durch Einbringen von vielen Perspektiven und Herangehensweisen können wir qualitativ hochwertige Ergebnisse vorlegen und die erfolgreiche Durchführung des Veränderungsprozesses sicherstellen.

Wir arbeiten
sichtbar

Nur klar gesteuerte Projekte werden erfolgreich. Wir bieten unseren Kunden transparente Steuerung und verständliche Kommunikation von Projektvorgehen und Methodik und bereiten diese so stets auf die erfolgreiche Umsetzung der nächsten Schritte vor.

Wir übernehmen
Erfolgsverantwortung

Entscheidender Faktor für die Arbeit unseres Erfolges ist die persönliche Verantwortung von Gesellschaftern als auch von MitarbeiterInnen für die erfolgreiche Durchführung der Projekte.

Wir sind
leidenschaftlich

Unsere BeraterInnen zeichnen hohe professionelle Kompetenz, Eigenverantwortung, Loyalität sowie eine ergebnisorientierte Identifikation mit dem Kunden aus. Kombiniert mit Begeisterung und Spaß bei der Arbeit entstehen dadurch exzellente Leistungen in einer menschlich geprägten Umgebung.

Wir leben
Qualität

Wir setzen höchste Qualitätsmaßstäbe als Basis für den langfristigen Erfolg. Das ist für uns gelebtes Führungs- und Handlungsprinzip!

Unser Team

Partner

Die Partner der BSL Managementberatung sind aktiv in den Beratungsprojekten tätig.
Ihr besonderer Sachverstand aus langjähriger Beratungstätigkeit steht somit den Kundinnen und Kunden
unmittelbar zur Verfügung.

Beraterinnen
und Berater

Unser Team besteht aus Expertinnen und Experten verschiedener Fachrichtungen, die komplexe Aufgabenstellungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und so gemeinsam beste Lösungswege finden. Durch die richtige Balance von analytischem Denken und Kreativität, kombiniert mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Erfahrungswerte, profitieren unsere Kunden am besten vom Know-How unserer Beraterinnen und Berater.

Mitarbeiterstories

1/3

Alina Hanschow

Beraterin, Betriebswirtschaftlerin

Beratung im Public Sector ist langweilig? Für mich ein widerlegtes Vorurteil! Verwaltungen dabei zu helfen, sich zukunftsorientiert aufzustellen bringt besondere Herausforderungen mit sich. Viele Rechtsvorschriften und Vorgaben schränken den Handlungsspielraum ein. In diesem Spannungsfeld den richtigen Weg zu finden ist interessant und natürlich ist man dabei auch im Interesse der Bürgerinnen und Bürger unterwegs. Die Arbeit an verschiedenen Projekten, von klassischen Organisationsuntersuchungen bis hin zu E-Government-Konzepten, ist abwechslungsreich und dient dem breiten Erfahrungswissen. Bei BSL darf man schon als Rookie Verantwortung übernehmen. Vom Start weg mittendrin statt nur dabei – da ist man als Absolventin anfänglich unsicher und will Fehler vermeiden. Die allererste „Arbeit am Kunden“ war sicher die größte Herausforderung. Da gab es auch Selbstzweifel an der Qualität des eigenen Handelns. Ich begegnete dem damit, Schritt für Schritt mit kleinen Zielen voranzugehen, ohne das Ganze aus den Augen zu verlieren. Mit der Zeit lernt man, im Projekt die richtige Balance zwischen einer effizienten Abwicklung und der notwendigen Detailbetrachtung zu finden. Was mich außerdem immer unterstützt hat ist die kollegiale Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft zwischen den Teams. Das stets offene Ohr der Projektleitung und der Geschäftsführung führen zu einem fast familiären Verhältnis.

2/3

Felix Schörner

Senior-Berater, Diplom-Politologe

Meine Wahl ist bewusst auf eine mittelständische Beratung gefallen, da ich hier rasch Eigenver-antwortung übernehmen und vor allem ein breites Spektrum an Projekterfahrung sammeln konnte. Als Senior-Berater liegt mein Schwerpunkt bei den Themenkomplexen E-Government und Organisationsentwicklung. Herausforderungen bewältige ich dabei gerne unter dem Einsatz innovativer Methoden wie Design Thinking und mit dem Anspruch, stets die NutzerInnen der zukünftigen Lösung im Fokus zu haben. Was mir bei BSL sehr große Freude bereitet ist die Tatsache, dass ich unternehmensinterne Themen aktiv mitgestalten kann. Fragen wie „Wie können wir New Work für uns umsetzen?“ oder „Auf welchen Werten fußt unser Leitbild?“ werden immer gemeinsam im Team beantwortet. Auch generell haben die Partner jederzeit ein offenes Ohr und wir arbeiten hierarchieübergreifend auf Augenhöhe zusammen. Besondere Highlights sind die regelmäßigen Team-Events, die mich unter anderem bereits nach Mallorca oder Tallinn geführt haben. Hier bilden spannende fachliche Eindrücke, abenteuerliche Unternehmungen und kulinarische Erlebnisse jedes Mal ein tolles Gesamtbild.

3/3

Jörg Krüger

Senior-Berater, Diplom-Kaufmann

Als Berater braucht es eine gesunde Portion Kontaktfreude, Neugierde und Selbstorganisation. Wenn man das mitbringt, dann hat man gute Chancen bei BSL beruflich und persönlich einen Schritt voran zu kommen. Ich selbst bearbeite hauptsächlich Projekte aus dem technischen Sektor, zum Beispiel Hochbau, Tiefbau und Bauhof. Eine gewisse technische Affinität ist dabei hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Man muss sich regelmäßig auf neue Leute, neue Probleme und neue Zusammenhänge einstellen, generell gerne Herausforderungen annehmen und seinen Horizont ständig erweitern wollen. Dem Public Sector wird ein Beharrungsvermögen und wenig Veränderungswille nachgesagt. Darin steckt leider auch ein wenig Wahrheit. Die größte Herausforderung in vielen Projekten besteht darin, die Handlungsakteure von den Änderungsnotwendigkeiten zu überzeugen. Dazu bedarf es einer guten Argumentation im Gutachten und insbesondere einer überzeugenden Darstellung im Rahmen der persönlichen Ergebnisvorstellung. Ich habe mich vor über 25 Jahre nicht bewusst für die Beratung im Public Sector entschieden. Mein damaliger Arbeitgeber hatte diesen Bereich im Portfolio und ich habe sehr schnell Gefallen daran gefunden. Inzwischen kann ich sagen: Jedes Projekt ist anders – selbst bei gleichen Themenfeldern – und stellt immer wieder andere Herausforderungen. Dadurch wird kein Projekt langweilig. Darüber hinaus möchte ich daran mitwirken, dass der Public Sector effizienter arbeitet und die Finanzmittel in Form von Steuergeldern bei der notwendigen Aufgabenerledigung besser einsetzt.